...komplizierter als das eigene Leben...
  Startseite
  Archiv
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    seelen.wunden

   
    fluegelchen

    anitram
   
    frozen.in.a.picture

    ldy.mcbth
    - mehr Freunde



http://myblog.de/liebesblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In den Arm nehmen

Ein kleines bisschen, wir zu zweit im Kino, ein Stück weit entfernt, der Abstand ist so gering, wenig Regung von ihm, kein Anzeichen, alles scheint so fern, ich möchte ihn in den Arm nehmen, möchte ihm nahe sein, näher als nebeneinander, möchte ihn drücken, umarmen, seinen Kopf an meinem spüren, wissen, dass er da ist, genau das machen, was ich möchte, nicht das, um mich vermeintlich zurückzuhalten, am Ende auf seine Frage, ob man sich sicher sein kann, dass man alles richtig macht, wusste ich nicht wirklich bescheid, nur eins wusste ich, ich habe es falsch gemacht, ich wollte ihn drücken, habe es nicht probiert, genau andersherum gehandelt, ihm auf der Rückfahrt falsches gesagt, zwei SMS hinterhergeschickt, bereue sie, weiß nicht, wieso ich immer falsch handel, immer, wenn ich so nahe bei ihm bin, versuche ich richtig zu handeln, aber es geschieht genau das Gegenteil, faszinierend oft, warum, wieso, weshalb, vielleicht, ich weiß es nicht, sollte ich mehr handeln wie es mir in den Kopf kommt, mir sicher sein, dass es nicht das ist, was ich machen sollte, sondern das ist, was ich machen möchte.

Die Tage mehr über seine Worte vom Donnerstag, der Stress hat mich aufgefressen, es tut mir leid.
5.2.08 23:55
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ani / Website (6.2.08 07:13)
Was hast du denn so falsches getan?!
Grüsse
Und lass dich nicht zu sehr stressen..


frozen / Website (6.2.08 18:24)
hey,
echt blöd mitm stress. mir gehts grad auch nicht besser, weiß schon gar nicht mehr, was ich zuerst machen soll, wo ich überhaupt anfangen soll.
hoffe, es wird bei dir bald wieder ruhiger =)
und was ich dir auch noch sagen wollte: ich kann deinen eintrag sooo gut nachvollziehen und nachempfinden. geht mir sehr oft so, dass ich mich zurückhalte oder etwas ganz anderes mache/nicht mache, als ich eigentlich will. weil ich mich nicht traue oder angst vor den konsequenzen habe. vlt. wäre es besser, den kopf einfach mal auszuschalten und den bauch entscheiden zu lassen. bzw. das herz. aber das ist gar nicht so einfach.
bin gespannt, was du über den donnerstag zu berichten hast und hoffe und wünsche dir nur das beste.
ganz ganz liebe grüße!! =)


seelen.wunden / Website (13.2.08 08:51)
Hoffe, es geht dir gut?
Liebe Grüße und eine wärmende Umarmung da lass ...


frozen / Website (15.2.08 15:16)
hey du
hab gerade an dich gedacht und wollten dir nen lieben gruß schicken und ein schönes wochenende wünschen


jen / Website (22.2.08 09:48)
ich verstehe was du meinst, ich glaube man handelt so oft nicht, wie man eigentlich möchte, weil man angst vor den vermeintlichen konsequenzen hat. das gehirn ist meisterhaft im spinnen vor allen eventualitäten (meistens natürlich nur negatives, das uns verletzen könnte) und das bremst unsere wünsche einfach aus. traurige sache das. mir geht es im moment ähnlich.
ich hoffe du kommst ein bisschen weg vom stress und wir können bald neues von dir lesen (: versuch ein bisschen die semesterferien zu genießen und viel erfolg bei den anstehenden klausuren.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung